• Wissenswertes

    Neuigkeiten aus Förderlandschaft und Region

Noch bis zum 03. April 2018 zum "Gründungswettbewerb - Digitale Innovationen" des BMWE anmelden

Mit dem "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen" prämiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie innovative Unternehmensgründungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Bis zum 3. April 2018, 18.00 Uhr, können sich Gründerinnen und Gründer für die Phase 1 der Runde 1/2018 registrieren und ihre Ideenskizze für eine Unternehmensgründung hochladen. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Mai ein Feedback und werden zur Phase 2 eingeladen.

Das BMWi vergibt in der aktuellen Wettbewerbsrunde einen mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis für das beste Konzept einer Unternehmensgründung zu Smart Living. Mit dem Sonderpreis unterstützt das BMWi in Kooperation mit der Geschäftsstelle Smart Living (www.smart-living-germany.de) die Digitale Agenda, mit der die Bundesregierung den digitalen Wandel Deutschlands vorantreibt.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Die beabsichtigte Firmengründung muss in Deutschland erfolgen. Soweit Teilnehmer auf Grundlage der eingereichten Geschäftsidee bereits eine Kapitalgesellschaft in Form einer GmbH oder einer AG gegründet haben, darf die Gründung bei der Online-Registrierung zu einer Wettbewerbsrunde höchstens vier Kalendermonate zurückliegen. Diese Frist gilt nicht für Unternehmergesellschaften mit beschränkter Haftung (UG). Eine Bewerbung beim „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ kann bis zu zwei Mal in den folgenden Wettbewerbsrunden wiederholt werden.

Preisgelder für die Unternehmensentwicklung bis zu 32.000 EUR pro Runde sind ausgeschrieben.

Nähere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Zurück